Institut für medizinische &
molekulare Diagnostik AG
Falkenstrasse 14 ⋅ CH-8008 Zurüch ⋅ Telefon 0041 44 250 50 20

Apolipoprotein B-100 (R3500Q Mutation)

genetische Analyse: Die schriftliche Einverständniserklärung der Untersuchungsperson wird vorausgesetzt.

Informationen zum Probenmaterial

Material

EDTA-Blut

Menge

1 ml

Informationen zur Analyse

Methode

DNA Sequenzierung

Typ

qualitativ

Labor

IMD

Messintervall

1 x pro Woche

Hintergrundinformationen

Die familiäre Hypercholesterinämie ist charakterisiert durch stark erhöhte Werte von LDL-Cholesterin, welches schon in frühem Alter zu atherosklerotischen Plaqueablagerungen in den Koronararterien und der proximalen Aorta führt und somit das Risiko für eine kardiovaskuläre Krankheit stark erhöht. Es handelt sich um eine dominant vererbte polygene Krankheit, wobei in geschätzten 70% bis 95% eine heterozygote pathogene Variante in einem von drei Genen vorliegt (LDLR, APOB, PCSK9). Am häufigsten führen Mutationen im LDL-Rezeptor Gen (LDLR) zur familiären Hypercholesterinämie, in bis zu 5% der Fälle aber liegt die Ursache in Mutationen im APOB Gen, wobei die R3500Q (p.Arg3527Gln) Mutation die häufigste pathogene Variante in der kaukasischen Bevölkerung darstellt. Das APOB Gen ist auf dem kurzen Arm des Chromosoms 2 lokalisiert (2p24.1) und codiert das Protein Apolipoprotein B-100, welches in der Leber synthetisiert wird. Es stellt eine Komponente des LDL Partikels dar und vermittelt die Bindung von LDL an den LDL-Rezeptor und fördert somit die Entfernung von Cholesterin aus dem Kreislauf. Punktmutationen im APOB Gen führen zur Änderung der Tertiärstruktur in der Rezeptor-bindenden Domäne des Apo B-100. Daraus resultiert eine verminderte Affinität zum LDL-Rezeptor, was zu erhöhten Cholesterinwerten im Blut führt. Bei Homozygotie ist die Affinität bis auf 10-20% reduziert.

 

Indikationen

  • Abklärung der Ursache einer primären Hypercholesterinämie
  • Abklärung einer prämaturen (vor dem 55. Lebensjahr) Atherosklerose
  • Familiär gehäuftes Vorkommen von Hyperlipoproteinämien
  • Definitive Diagnose des "familiär defekten Apolipoproteins B-100"
  • Abklärung von Blutsverwandten eines Index-Patienten

Literatur

  • OMIM: 107730
  • Fahed and Nemer, Familial hypercholesterolemia: the lipids or the genes? Nutr Metab. 2011, 8:23
  • Youngblom et al. Familial Hypercholesterolemia. GeneReviews. 2014 [Updated 2016]. Available from: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK174884/

Abrechnungs-Informationen

Tarif-Code Taxpunkte Preis
CHF380,00
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung